Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Blaubeeren’

Blaubeeren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Smultronella geht Blaubeeren sammeln, wenn der Sommer schon fast vorbei ist. Na klar, hatten die Elche schon alles aufgegessen. (Essen die überhaupt Blaubeeren?) Ein paar haben sie jedenfalls übersehen und die haben für ein leckeres Morgenmüsli gereicht.

Nächstes Jahr: Früher aufstehen!!!

Read Full Post »

Dass es bei uns Bären im Supermarkt gibt, hab ich schon mal berichtet.

Nun ist sogar der Bär los im Supermarkt:

In einem Land, in dem kein Koch-/Backbuch ohne Bären Beeren auskommt, kann man tiefgekühlte Blaubeere & Co. nun auch selbst in die Tüte schaufeln:

Wie man sieht,warten die Erdbeeren noch frierend auf ihre Käufer, während sich die Blaubeeren wohl einer größeren Beliebtheit zu erfreuen.
100 g Öko-Beeren kosten z.Zt. ca. 1,10 €. Die Nicht-Öko-Himbeeren allerdings auch.

Read Full Post »

Unsere kleine Waldwanderung wurde zur Blaubeerernte. Wir konnten einfach nicht anders. Ging nicht.Wenn einen die Blaubeeren anlachen, kann man nicht vorbeigehen.

Als wir dann alle Behältnisse gefüllt hatten, konnten wir endlich unserem eigentlichen Ziel entgegen wandern: einer kleinen Kettenbrücke über eine schmale Stelle an „meinem“ See.

An den darauffolgenden Tagen gab es Blaubeeren „naturell“, Eierkuchen mit Blaubeeren, Blaubeershake, Blaubeermüsli und zu guter Letzt Blaubeer-Limetten-Torte.

Eins kann ich verraten: die war LECKER!

Read Full Post »

Neulich fand unser Sommerfest statt. Unser: das sind Kurts Eltern und Geschwister mit Anhang. Endlich treffen sich alle mal wieder zum Klönen und Schwatzen.

In Schweden gibt es eine Sommerfestregel: Hast Du ein Sommerfest geplant, wird es garantiert regnen. Das ist schon gute Mittsommertradition und die setzt sich weiter fort!
So kam es dann also auch! An eine Gartenparty war nicht zu denken! Nur die Herren vom Grill mussten draußen stehen (mit Regenschirm) und den Lachs grillen.
Platz ist bekanntlich in der engsten Hütte und so haben wir es uns in dem kleinen Sommerhäuschen von Kurts Schwester bequem gemacht und uns vom Regen nicht mehr stören lassen.

Sommerzeit ist in Schweden auch Beerenzeit. Ich habe fast ein Kilo Blaubeeren gesammelt und einen Kuchen daraus gebacken für den Nachtisch. Alle waren begeistert.

Mal sehen, ob ich je nochmal so viel Geduld fürs Beerensammeln aufbringen kann.

Am nächsten Tag schien übrigens wieder die Sonne

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: