Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wetter und Natur’ Category

April April

image1

April, April, der weiß nicht was er will.
Mal Regen und mal Sonnenschein,
Dann schneit’s auch wieder zwischendrein.
Schirme auf und Schirme zu,
Das Wetter ändert sich im Nu.

Advertisements

Read Full Post »

Da schick ich gerade meinen Blog-Artikel ab und plötzlich macht es vor dem Fenster ganz laut „korrk-kok“. Oder so ähnlich. Ich kenn die Sprache nicht.

Ich stürz zum Fenster und da steht auf meinem Rasen so einer hier:

Meine Kamera, obwohl griffbereit unter dem Fenster, habe ich nicht mehr zücken können. Er war schneller, der Fasan. Das Bild ist bei wikipedia „geklaut“.

Egal, er war in MEINEM Garten. Ich hoffe, er kommt wieder.

Read Full Post »

Auch wenn offiziell schon Frühling ist, kann man noch immer herrliche Eislandschaften bewundern. 183 Bilder habe ich heute beim Spaziergang geschossen. Welche soll ich jetzt aussuchen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Eis „kriecht “ über die Felsen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAEs zeigt wie Gebirge entstehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAGanz eindeutig:  als das Eis entstand, war viel mehr Wasser im See. Der Wasserstand ist um mehrere Meter gesunken. So auch das Eis.OLYMPUS DIGITAL CAMERAAn einer schmalen Stelle im See treibt das Eis aufeinander. OLYMPUS DIGITAL CAMERARisse im Eis können mehrere Zentimeter breit sein.

Es werden sicher noch weitere Bilder folgen…

Read Full Post »

Viksjön … ist das Schilf noch gefroren im Eis,

Vergessen … liegt ein vergessenes Boot. Wer vergisst sowas?

Am Fluss …kann man den Fluss der Biber nicht mehr überqueren,

Erle …will die Erle schon blühen.

Bald kommt das Leben zurück.

Read Full Post »

Bei mir wurde wieder ein kleiner Teil vom großen Wald geerntet:

Stämme

Leider kann ich das Beste nicht vermitteln: den Duft von frischem Holz. Der ist so intensiv, da reicht es schon, mit dem Auto am Holzstapel vorbeizufahren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hat sich der Baum da irgendwann mal 2 kleine Bäumchen eingefangen 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Read Full Post »

Bei meinem gestrigen Spaziergang bin ich über einen Baum auf meinem See gestolpert.  Das stimmt eigentlich nicht so ganz. Darüber „gestolpert“ bin ich – jedenfalls mit den Augen – schon seit ein paar Tagen, wenn ich vorbei am See zur Arbeit fahre. Baum
Was soll das denn, dachte ich mir jedes Mal aufs Neue. Die Schweden sind schon ein komisches Völkchen. Legen irgendwo einfach Bäume aufs Eis.

Moderne Kunst? Baumdiebe, die den Diebstahl dann doch haben sein lassen?
Ich habs: Ein betrunkener Riese, der den Baum aus Versehen mitgeschleift hat?
Gaaanz kalt!

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Spaziergängerin, die ich gestern traf, hat mir verraten, was sie damit bezwecken will: Der Baum ist ein Laichplatz für Fische.

Wie bitte?? Haben wir fliegende Fische und ich habe sie noch nie gesehen?

Nun mal ganz ruhig! Wenn das Eis schmilzt, sinkt der Baum. Ja. So weit hatte ich auch schon mal gedacht. Nee, Moment mal, Holz schwimmt doch!
Wie auch immer, der Baum sinkt auf den Grund. Wenn er da so liegt, kommen die Fischlein und schon haben sie einen schönen Platz für ihre Kinderstube. 

So einfach ist das!

Read Full Post »

Das klare Winterwetter lädt trotz einem eisigen Nordwind zum Winterspaziergang. Es zieht mich nicht in den Wald oder an’s Seeufer, nein, es geht auf den See. Das Eis ist hier und da mit Schnee überzogen und taugt nicht zum Schlittschuhlaufen, aber für einen Spaziergang ist es herrlich!

Noch am UferDie Sonne steht schon wieder etwas flach, aber das Vergnügen kann beginnen.

Die Angler haben ein Eisloch hinterlassen.Ich folgte einer Spur im Schnee und kam an dieses Loch, das ein Angler hinterlassen hat. War natürlich schon wieder zugefroren.

Gras auf dem SeeDas ist ja irre: Auf dem Eis wächst Gras!!!

Schilf!!Na gut, es ist doch nur das tiefgekühlte Schilf vom Vorjahr.

Hinterm Horizont geht's weiterIst doch tatsächlich jemand über das Eis gefahren. Vielleicht zum Angler-Drive-in?

Moderne Kunst oder was?Eine Fichte auf dem See. Was haben sich die Schweden denn dabei gedacht? Moderne Kunst?
Ich treffe die Künstlerin Eigentümerin des angrenzenden Landes ein paar Minuten später – ebenfalls beim sonntäglichen Spaziergang. Ganz schön bevölkert, „mein“ See!

SonnenuntergangIch habe kurzzeitig wieder Land unter den Füßen.

Der Mond ist aufgegangenDie Sonne schickt ihre allerletzten roten Strahlen und es wird wieder kalt. Schnell nach Hause und ein wärmendes Feuerchen im Kamin entfacht!

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: